Bild 01Bild 02

  • Seid Ihr interessiert an den spannenden Modellflugklassen F3B und/oder F3G?
  • Wollt Ihr von erfahrenen Wettbewerbs Piloten wertvolle Tipps & Tricks zur Technik, Strategie und Flugtechnik erfahren?
  • Wie fühlt es sich an einen Speedflug unter Wettbewerbsbedingungen zu fliegen?

Am 22. Mai 2022 veranstalten wir (erfahrene F3B & F3G Wettbewerbs Piloten des MCM München) für Euch das F3B und F3G “Rookie” Treffen beim MCM-München.

Neben Experten für Fragen und zum Erfahrungsaustausch stellen wir auch Winden und eine 150 Meter Trainingsanlage zum Fliegen bereit. Ihr solltet Begeisterung für F3B und/oder F3G mitbringen und auch bereit
sein euch gegenseitig z.B. beim Seil-holen oder unter der Peileinrichtung zu helfen.

Falls Ihr F3B Winden habt könnt Ihr diese mitbringen, aufbauen und einsetzen. Wir bieten auch eine Messung der Winde hinsichtlich dem F3B Reglement an.

 Datum                                  22.05.2022
Beginn 10 Uhr bis 18 Uhr
(bei gutem, fliegbarem Wetter)
Ort

 

Fluggelände MCM München
Ortsrand Salmdorf (N48°07‘58“E 11°44‘16“)

Ansprechpartner

 

Reinhold Krischke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Frank Thomas (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
Harald Viehweger (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Anmeldung

 

Eine formale Anmeldung braucht Ihr nicht. Schickt aber eine kurze
Info mit der Angabe ob Ihr an F3B oder F3G interessiert seid an oben genannte Ansprechpartner.
Das hilft uns auch Euch zu informieren wenn das Rookie Treffen wegen schlechtem Wetter ausfallen muss.                                                     

Teilnahmegebühr

 

Die Teilnahme ist kostenlos.
Jedoch würden wir uns über eine Spende für die Nutzung der F3B
Winden, Batterien und Seile freuen.

 Teilnahmebedingung

 

Jeder Teilnehmer benötigt eine gültige Modellflug-Haftpflichtversicherung (z.B. vom DAeC, MFSD, LVB oder DMFV).

 Registrierung als UAS Betreiber beim LBA ist obligatorisch.


Mit seiner Teilnahme an dieser Veranstaltung erkennt der Pilot die nachfolgenden Dokumente vorbehaltlos an:
Hygienekonzept für Veranstaltungen des MCM München
Flugplatzordnung des MCM München
Aufstiegserlaubnis des MCM (AE)

 Frequenzen

 

2,4 GHz/ Andere Frequenzen auf Anfrage beim Veranstalter.
Die Teilnehmer haben die obligatorische Konformitätserklärung für ihre RC-Anlage mitzuführen und vor Ort auf Verlangen vorzuzeigen.

 Service

Keine Verpflegung und Toiletten vor Ort
Aber es existieren Restaurants in Laufweite, bzw. verschiedenen Schnellrestaurants die in wenigen Minuten mit dem Auto erreicht werden können.
Lage
Modellflugplatz

 

Der Modellflugplatz des MCM München liegt im Münchner Osten, auf dem Gebiet der Gemeinde Haar in Salmdorf am Ende des Mühlwegs.
Er ist über öffentliche Verkehrsmittel, mit dem Rad oder Auto zu erreichen.

Achtung: Bitte auf der Zufahrtsstraße zum Flugplatz (Mühlweg) nur in Schrittgeschwindigkeit fahren! Maximal 10 km/h!

Haftungsauschluss

 

Eine etwaige Haftung des Veranstalters für Schäden, die im Zusammenhang mit der Veranstaltungsorganisation und -durchführung in Verbindung mit der Verletzung der Pflicht eines
anderen Teilnehmers zum Abschluss einer Versicherung gem. § 43 Abs. 2, 3 LuftVG, zur Kennzeichnung des eingesetzten Flugmodells gem. § 19 Abs. 3 LuftVZO und/oder
zum Nachweis der erforderlichen Kenntnisse gem. §§ 21a Abs. 4 S.1, 21b Abs. 1 Nr. 8 lit. b) LuftVO entstehen, beschränkt sich auf Fälle des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit.

 

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und wünsche Euch eine gute Anreise


Das Organisationsteam
Reinhold Krischke (Jugendreferent)   Harald Viehweger (2. Vorstandsvorsitzender)

 

Auschreibung im PDF-Format zum Download

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Das Infektionsschutzkonzept für Veranstaltungen auf dem Fluggelände des MCM ist => hier zu finden.

Modellflieger aus Leidenschaft – Gottfried W. Hortzitz verstorben

Im Alter von 90 Jahren ist mit Gottfried W. Hortzitz ein Modellflieger aus Leidenschaft verstorben, für den über sieben Jahrzehnte der Modellflug und insbesondere die Wettbewerbsfliegerei sein zentrales Hobby waren.
Er nahm an unzähligen Wettbewerben auf bayerischer, deutscher und europäischer Ebene teil. Angefangen mit Motormodellflug widmete er sich später der Modellsegelfliegerei. Zu den größten Erfolgen des langjährigen LVB-Mitglieds und des Modellbau Club München zählten dabei der Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Klasse RC IV in Kirchheim/Teck 1971 und der Sieg beim Teckpokal im Jahr 2000.
Gottfried W. Hortzitz war einer der Pioniere in den Modellsegelflug- Klassen F3B und F3F und erzielte bei internationalen Wettbewerben, die sich zunehmend auf ganz Europa erstreckten, immer wieder vordere Platzierungen. Zeitweise machte er sein Hobby sogar zum Beruf, als er in den 60er- und 70erJahren die in den USA entwickelten Proportional-/Digitalfernsteuerungen in Deutschland einführte, fertigte und vermarktete.
Ein besonderes Anliegen war ihm die Förderung von Jugendlichen und die tatkräftige Unterstützung von Vereinen bei der Durchführung  on Wettbewerben, wobei ihm “Fair-Play” immer besonders am Herzen lag.
Text/Foto: Armin Hortzitz

 

Hortzitz

Hubert Hübler, ein Urgestein des Modellbauclubs München und seit dem Gründungsjahr 1970 Mitglied, hat uns für immer verlassen. Er verstarb bereits am 22. August, nach langer und schwerer Krankheit, wenige Wochen vor seinem 75. Geburtstag. Hubert war ein hervorragender und ungewöhnlich vielseitiger Modellflieger, der den Verein insbesondere in den ersten 20 Jahren seines Bestehens maßgeblich prägte.
Er war im Freiflug, Fernlenkflug und Teamracing (Fesselflug-Mannschaftsrennen) aktiv. Bis 1976 flog er auch erfolgreich Combat (Fesselflug-Fuchsjagd) und erreichte zum Beispiel in Bietigheim einen ersten und in Oberhausen einen zweiten Platz.
Seine eigentliche Disziplin, die er über Jahrzehnte hinweg ausübte, war jedoch die Klasse F1C (Motor-Freiflugmodelle). Hier erzielte er ausgezeichnete Resultate bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Auch an Europa- und Weltmeisterschaften nahm er in dieser Kategorie erfolgreich teil.
Noch heute bin ich beeindruckt, mit welcher Präzision und Sauberkeit er die von ihm entworfenen Flugmodelle baute. Im Umgang mit den Clubmitgliedern war er stets hilfsbereit und stand ihnen bei auftretenden Problemen mit Rat und Tat zur Seite.
Seine umfangreichen Erfahrungen und Kenntnisse gab er auch an Jugendliche weiter, beispielsweise indem er sie im Bau von Freiflugmodellen instruierte. Während sich in den Anfangsjahren des Vereins noch genügend Interessierte für entsprechende Baukurse fanden, war bereits gegen Ende der siebziger Jahre jedes nicht funkferngesteuerte Flugobjekt bei der Jugend „out“. Und so kam es, daß ich im Herbst 1977 der Einzige war, der unter seiner Anleitung ein Freiflugmodell der Wettbewerbsklasse A2 baute.
Seine aktive Modellfluglaufbahn hat Hubert schon vor längerer Zeit beendet und er lebte die letzten Jahre, wohl auch durch gesundheitliche Probleme bedingt, sehr zurückgezogen.
Ich hoffe, daß er seinen Frieden gefunden hat und es ihm – in welcher Sphäre er sich auch derzeit aufhalten mag – gut geht.


Andreas Wallner

Vielen Dank an Manfred Kotting für die Organisation und das Helfen vor Ort, dass unser Platz wieder richtig "platt gemacht" wurde.
Nach der Behandlung unseres Platzes mit einer richtig große Straßenwalze ist die Piste optimal für die Saison vorbereitet.

 

Walze2020

Liebe Modellflugfreunde,

mit Inkrafttreten der Füften Bayerischen Infektionsschutzmassnahmenverordnung am Montag, den 08.06., werden neben vielen anderen Bereichen auch dem Sport Erleichterungen zugestanden. Die bisherige Beschränkung der Ausübung auf Gruppen bis maximal 5 Personen wurde auf 20 Personen angehoben. Wir haben deshalb unsere Verhaltensregeln entsprechend angepasst (siehe Anhang und Aushang im Flugbuchkasten). Bitte beachtet, dass auch in der Neufassung der Verordnung die bekannten Abstands- und Hygieneanforderungen unverändert weiter gelten.

Achtung: es gelten natürlich weiterhin die Auflagen unserer behördlichen Aufstiegsgenehmigung. Es dürfen im Regelfall, d.h. mit passivem Flugleiter, der am Flugbetrieb selbst teilnehmen darf, bis zu maximal 5 Piloten gleichzeitig fliegen. Soll mit mehr als 5 Piloten gleichzeitig geflogen werden, muss ein aktiver Flugleiter bestellt und im Flugbuch eingetragen sein. Der aktive Flugleiter darf selbst nicht fliegen!

Lasst mich die Gelegenheit nutzen allen zu danken, die unsere Verhaltensregeln gelesen haben und sich entsprechend solidarisch verhalten.

Grundsätzlich folgen die Verhaltensregeln geltendem Bayerisches Recht. Sie dienen dazu Euch selbst, aber vor allem auch Euere Mitmenschen am Platz zu schützen. Ich bitte Euch nochmals eindringlich die Abstands- und Hygieneregeln stets zu befolgen. Auch die Bitte eine ausreichend große Gasse von mindestens 5m zwischen geparkten Autos, Modellen vor den Autos und der Kette zu bilden, dient nur dazu die Abstandsregeln einhaltbar zu machen. Parkt einfach ein paar Meter weiter hinten als üblich und schon ist die Gasse da.

Anbei der Link zu den Verhaltensregeln auf unserem Platz.

Mit freundlichen Grüßen 

Michael Haneberg 

1. Vorsitzender des Modellbau Club München e.V. 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.