Das schlechte Wetter der vergangen Wochen ließ wenig Raum für eine gute Saisonvorbereitung. Selbst das kurzfristig angesetzte Training am Donnerstag vor dem Wettbewerb auf dem MCM Gelände war von starkem Wind gekennzeichnet und daher eher eine Material- und Nervenprobe als ein erfolgreiches Training. 
Dafür wurden die 8 F3B Piloten des MCM (Johannes Krischke, Helmut Edenhofer, Jens Buchert, Andreas Herrig, Gerhard Köberlein, Thomas Merzhäuser, Holgard Tunker und Frank Thomas) am Freitag im Elsass mit sommerlichen Temperaturen und viel Thermik belohnt. Diese sorgte allerdings auch für eine große Differenzierung im gesamten Teilnehmerfeld. Keiner der Teilnehmer konnte die 3 Runden(3x Zeitflug, 3x Strecke und 3 Speed) ohne Verluste überstehen sodass es bis zum Schluss sehr spannend blieb. Die Plätze 3, 4 und 5 trennte jeweils nur 1 Punkt! bei einer möglichen Gesamtpunktzahl von 9000 Punkten! Schlussendlich konnte sich Frank Thomas vor Andreas Herrig und Martin Weberschock durchsetzen, Jens Buchert wurde 7., Helmut Edenhofer 12., Johannes Krischke 22., Gerhard Köberlein 41. Thomas Merzhäuser 60. Und Holgard Tunker 61. Auch der erste Platz in der Teamwertung und der Pokal für den schnellsten Speed gingen nach München (Frank Thomas).

In gut zwei Wochen steht der nächste Wettbewerbe im schwäbischen Kirchheim an, traditionell auch ein heißes Pflaster mit extremen Wetter im Frühjahr. Dort wird auch wieder die legendäre MCM F3B Anlage zum Einsatz kommen.

Hier noch der Link zu den Ergebnissen: =>Link

 2018F3BColmar

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok